Nach der Trauerfeier

cementerio-948048_1280.8×4

Nach der Trauerfeier

Nach der Trauerfeier/Beisetzung

  • Unterlagen für zu regelnden Zahlungsverkehr des Kindes zusammensuchen.
  • Laufenden Zahlungsverkehr des verstorbenen Kindes stoppen, soweit er mit dem Tod seine Berechtigung verliert (Pflegegeld, Daueraufträge, Einzugsermächtigungen zB für Entlastungspflege, …). Achten Sie auf das Kalenderdatum und eventuelle Abbuchungen zum Ersten eines Monats
  • Bestehende Verträge kündigen (Versicherungen, Mietverträge, Mitgliedschaften).
  • Übersendung der Sterbeurkunde an
    • Versicherung (Kranken und Private)
    • Pensionsversicherung (Pflegegeld). Dies wird ab dem Sterbedatum aliquot rückgebucht.
    • Finanzamt (Familienbeihilfe)
    • Banken (Sparbuch, Bausparer)
  • Nachruf in der Zeitung schalten
  • Kondolenzschreiben beantworten und Andenkenbild mitsenden

 

  • Rückgabe
  • vom Behindertenausweis
  • vom Parkausweis
  • der Ernährungspumpe
  • von Hilfsmitteln (darauf achten ob etwas Eigentum der Krankenversicherung ist zB GKK übernimmt die Zahlung für das Hilfsmittel behält sich aber das Recht des Eigentums vor!)

In den Wochen nach der Beisetzung

Rechnungen begleichen

  • Bestatter
  • Gasthaus in dem das Trauermahl statt fand
  • Druckerei falls eigene Andenkenbilder gedruckt wurden
  • Blumengeschäft/Gärtnerei
  • Gemeinde/Friedhofsverwaltung Bestattungskosten
  • Pfarrgebühr vom Pfarramt für den Pfarrer/Diakon/Geistlichen
  • Musikalische Gestaltung (Chor/Musikanten)

 

Gedenkfeiern planen (Messen auszahlen)

 

Verlassenschaftsabhandlung wird auch bei einem Kind gemacht

 

Vielleicht kann man sich schon mal Gedanken machen – wie soll das Grab vom Kind aussehen?

  • Form zB Herz, Schmetterling, Stern, Regenbogen, Blume,..…
  • Material aus Stein, Glas, Metall
  • Welches Bild soll drauf oder mehrere
  • Schriftzug
  • Text/Spruch
  • …einfach mal mit einem Steinmetz reden.

 

Ausgaben für das Begräbnis sowie Kosten für Grabgedenkzeichen können unter bestimmten Voraussetzungen im laufenden Finanzjahr als außergewöhnliche Belastung beim Finanzamt geltend gemacht werden.

Eva

Eva ist die Gründerin und Vorsitzende des Vereins. Sie ist die Mama von unserem Engel Haylie welche am Tay-Sachs Syndrom litt und im April 2018 verstorben ist. Haylie war der Grund warum dieser Verein gegründet wurde und so wurde er in gewisser Weise zu ihrem Vermächtnis. Haylie war ein große Inspiration und wir werden sie nie vergessen.

Leave a Comment

Your email address will not be published.